#711 Geländerstützen

Das AW Lingen stellt auch Bauteile zur Ausgestaltung her, natürlich passend zum Bahnumfeld. Mit den Geländerstützen gibt kann man einen universell einsetzbaren Zaun herstellen. Beim Vorbild oftmals bekannt als der Zaun aus alten durchbohrten Schienenprofilen – wie auf den Fotos aus Bremen zu sehen, gibt es diese Zäune auch aus U-Profilen, Betonpfählen, Steinpfählen und Holzpfählen. Diese Zäune mußten einfach nur preiswert sein, die Eisenbahnen und die Behörden waren eben schon immer sparsam.
Die Höhe dieser Zäune und anderer Geländer ist einheitlich, deshalb passen die Geländerstützen auch zu #701 Bahnsteiggeländer. Man kann also mit dem Bahnsteiggeländer z.B. ein Brückengeländer nachbilden, und rechts und links der Brücke im Bereich der Auffahrten einen Zaun aus den Geländerstützen verwenden.

 Vorbildliches:

Ein ähnlicher Zaun beispielhaft aus Bremen.

 

Hier ist dieser Einfachzaun aus Schienenprofilen in der Nähe des Museumsspeichers Bremen Industreihäfen zu sehen.

 

Ein ähnlicher Zaun findet sich noch 2013 in Arnstadt:

Dieser Zaun an der Arnstädter Anschlußbahn besteht äußerst sparsam aus L-Profilen.

 

 

Aus den Ätzteilen des AW Lingen läßt sich siese Variante ganz einfach durch abknicken eines Schenkels des U-Profils herstellen.

 

 

Das Ätzteil:

Die Geländerstützen sind aus Neusilberblech 0.15 mm geätzt.
Es ist zusätzlich zum Ätzblech Draht 0.7 mm erforderlich, z.B. Ms-Draht von Weinert. Die Zaunpfähle werden auf etwa 2-3 m Abstand gesetzt, einfach ein Loch 1.5 mm bohren und die Pfähle bis zum Anschlag einsetzen und verkleben. Danach kann der 0.7 mm Draht eingefädelt werden.
Lackierung nach Entfettung und Grundierung in Schwarz matt, Anthrazit oder rostfarben.Die einzelnen Bauteile sind durch simples knicken des Ätzrahmens ohne Werkzeug herausnehmbar. Es werden keine Teile durch Seitenschneider, Cutter oder ähnliches verbogen.

 

 Das Modell:

Im Ätzblech aus 0.2 mm Neusilberblech befinden sich insgesamt 48 Bauteile. Bei einem Stützenabstand von 2m (Vorbild, Modell 22 mm) kann man damit etwa 1 m Modellzaum bauen.

 

Für die saubere Montage der Ätzteile empfehle ich unbedingt eine Biegelehre.
Eine kleine reicht vollkommen aus, ich empfehle die SS-2-WKS, zu beziehen als “The Bug 1,5 Zoll” bei www.ndetail.de oder auch bei www.luckymodel.com

 

Bei luckymodel im Feld “search” unter “brand” auswählen “The small Shop”. Dort findet man die gleiche Biegevorrichtung. Bezahlung per PayPal oder Kreditkarte problemlos.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellenangaben:

  • eigene Vermessungen und Fotos

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>