#505 Trittstufen Bremserbühne

Die Trittstufen (Verbandsbauart) dienen dazu, die etwas zu groben Kunststofftritte der Industriemodelle zu ersetzen bzw. abgebrochene zu erneuern. Sie sind eine preiswerte Alternative zu den auf dem Markt angebotenen Gußteilen.

Vorbildliches:

20090730-05-1024

Als Beispiel dient hier der 192hl Kesselwagen des Vereins “Freunde der historischen Hafenbahn” in Hamburg am Speicher 50. Generell hatten alle Wagen der Verbandsbauart diese Art Trittstufen am Handbremsende.

 

20090730-17-1024

Hier ist imDetail die Trittstufe der Bremserbühne zu sehen.

 

 

 

Das Ätzteil:

Im Ätzblech aus 0.2 mm Neusilberblech befinden sich Bauteile zur Ausrüstung von zwei Wagen mit neuen Trittstufen an der Bremserbühne. Die Anätzung von vorne ist grau dargestellt, die von unten violett.

 

 

 

Das Modell:

Hier ist der bei Christoph für Stefan Carstens Güterwagen Band 7 im Umbau befindliche Kesselwagen zu sehen.

 

Die andere Seite.

 

Christoph hat die etwasklobigen GFN-Tritte gegen die Ätzteile getauscht.

 

 

 










Quellenangaben:

  • Zeichnung eines Kesselwagens 192hl Verbandsbauart – freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Stefan Carstens, Hamburg
  • Güterwagen Band 3: Offene Wagen / Stefan Carstens und Hans Ulrich Diener / VGB VerlagsgruppeBahn 2001
  • Güterwagen Band 7: Kesselwagen für brennbare Flüssigkeiten / Stefan Carstens und Harald Westermann / VGB VerlagsgruppeBahn 2014